Didacta und Learntec – Die neuen Innovationen

0
1839
views

Google LLC & Stiftung Lesen

Google stellt derzeit in Kooperation mit der Stiftung Lesen ein neues Unterrichtskonzept vor. Es werden Pilotschulen für das Hineinversetzen in eine virtuelle Welt in Kombination mit dem Unterricht gesucht. Dabei kommen die günstigen Cardboards und das BYOD (Bring-Your-Own-Device)-Prinzip zum Einsatz.

TEGO.CLASS

Tagebücher sind out. TEGO.CLASS stellt nun eine neue Plattform für Lehrer zur Verfügung, mit der Unterrichtsinhalte einfach geteilt werden können, Fehlzeiten protokolliert und Noten eingetragen werden können. Die Oberfläche sieht aufgeräumt und modern aus, die Plattform kann offline und plattformübergreifend genutzt werden. Allerdings müsste es eine Lösung für alle Schulaufgaben geben, nicht eine für jeden kleinen Bestandteil

So geht Medien

Eine Initiative aus ARD, ZDF, Deutschlandradio und des Bayrischen Rundfunks stellt eine Plattform vor, mit der die Medien erklärt werden sollen. Wie kann ich Fake-News erkennen? Wie entstehen und verbreiten sich Nachrichten? Auf diese Fragen möchte die Initiative Antworten finden. Die Website sogehtmedien.de kann so auch gut im Unterricht eingesetzt werden.

Neue Masche

Anzeige

Klassenfahrt, Studienfahrt oder Abifahrt – alle Ausflüge müssen finanziert werden. Um die Kosten zu senken, stellt „Neue Masche“ ein aus Schweden bekanntes Konzept vor. Schüler verkaufen Strümpfe oder sonstige Alltagsgegenstände und erhalten für jedes verkaufte Produkt eine Spende von mindestens 4€. Verschiedene Schulen sollen damit bis zu 2000€ gespart haben.

Waltzing Atoms

Ganz neu auf dem deutschen Markt – das in Österreich etablierte Unternehmen stellt den „Chemie-Klassenraum der Zukunft“ vor. Atome können 3-dimensional angeschaut werden. Dazu kann die App, die auf Windows 10, Android und iOS läuft, verschiedene Formate importieren und unterstützt von sich aus eine große Anzahl an Atomen. Leider ist das Angebot nicht ganz billig.

Microsoft

Neu ist das Konzept nicht – aber trotzdem nicht uninteressant. Microsoft stellt Schülern Office 2016 kostenfrei zur Verfügung. Auch „Skype in the Classroom“ soll durchgesetzt werden. Office Mix ist ein kostenloses Add-in für PowerPoint, dass das Erstellen von Unterrichtsstunden deutlich vereinfachen soll.

Verlage

Viele Verlage versuchten auf der Messe, das innovative digitale Schulbuch einzuführen. Leider sind dies nur PDFs, meiner Meinung nach sollten die Schulbücher an das jeweilige Endgerät angepasst werden. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, Videos oder andere Inhalte einzubinden, leider wird dies zum aktuellen Zeitpunkt kaum genutzt.

3D Drucker

Sehr viele Unternehmen waren auf der didacta vertreten, um 3D Drucker vorzustellen. Leider waren alle Konzepte relativ ähnlich, eine wirkliche Innovation sahen wir nicht. Lediglich „Dobot“ fanden wir interessant, ein sehr präziser Roboterarm druckte verschiedene Motive.

DieSchulApp

Konkurrenz zu Untis, so sieht sich „DieSchulApp“. Im modernen Design kann die App Neuigkeiten, Termine und Vertretungen anzeigen, außerdem wurde eine direkte Krankmeldung in die App implementiert. In unseren Augen eine schöne Solution, man sollte sich diese auf alle Fälle einmal anschauen.

Kapiert.de

Ein erfolgreiches und schnelles Lernen will kapiert.de erreichen, Fächer wie Mathematik, Deutsch und Englisch werden unterstützt. So können verschiedene Übungen direkt in der Web-App ausgeführt werden. Geodreieck und verschiedene andere Tools sind verfügbar, um so verschiedene Aufgaben zu lösen.

Schul-Cloud

Das Hasso-Plattner-Institut hat in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine neue Schulsolution im Angebot, die alles in einem vereinen soll. Bestehende Lernangebote im Internet sollen ausgewählt und so dem Schüler über die Schul-Cloud zugänglich gemacht werden.

IRIS

Alle Lehrer werden wahrscheinlich nie auf die digitale Bildung umsteigen. Doch die Hälfte des Unterrichtsmaterials im Endgerät, die andere Hälfte auf Papier? Das ist sicher keine Lösung. Die IRIScan Mouse scannt Arbeitsmaterialien in hoher Qualität und kann Texte direkt über OCR erkennen. Leider ist die Maus nicht ganz günstig.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here