Warum die Politik so langsam auf Technologien reagiert

Ein Kommentar über die langsame Reaktion der Politik auf Technologien.

0
1226
views

Keine Gesetze für Self-Balancing-Boards (umgangssprachlich auch „Hoverboard“ genannt), die seit 3 Jahren existieren. Keine Änderung der Regelungen für die Nutzung des niedrigeren Flugraums, der beispielsweise für die Auslieferung von Paketen durch Drohnen genutzt werden kann. In vielen Bereichen reagiert die Politik langsam, doch was könnte der Grund dafür sein?

Ein großes Problem wird der kompliziert und langandauernde Gesetzgebungsprozess sein, oftmals sind diese Projekte auch mit hohen Kosten verbunden. Die Politiker sind sich oft uneinig, das zieht den Prozess oft in die Länge. Dabei soll auch die Meinung des Volks bewertet werden und ein Kompromiss gefunden werden.
Ein weiterer Punkt dürfte die Bedeutung von Technologien in der aktuellen Gesellschaft sein, andere, dramatischere Themen sind deutlich interessanter. Kaum einer hat sich in letzter Zeit Gedanken um Lieferdrohnen gemacht, Terroranschläge und die Flüchtlingskrise waren wichtiger. Oftmals gibt es nicht mal Gesetzesvorschläge über neue Technologien.

Der amerikanische Journalist Fareed Zakaria formulierte dazu: „Wir brauchen eine smarte Regulierung, die Platz für Innovationen lässt.“, diese ist zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht gegeben. Das Problem ist, dass solche Regulierungen oft auch ausgenutzt werden.

Anzeige

Zusammenfassend kann man sagen: In manchen Fällen könnte die Regierung durchaus schneller reagieren – oft ist dies allerdings gar nicht möglich. Spielräume könnten ausgenutzt werden, der Gesetzgebungsprozess ist langandauernd und Technologie hat oft keine hohe Stellung in der Gesellschaft.

Was sagt ihr dazu? Ich freue mich auf eine Diskussion in den Kommentaren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here